Dr. Andrea Liehs


Akademische Sprachtherapeutin

 

Diplom und Promotion an der Universität zu Köln

 

Seit vielen Jahren im Zentrum für Sprachtherapie (Prof. Dr. Volker Maihack) sowie im Zentrum für Unterstützte Kommunikation Moers (Dr. Barbara Giel) tätig. Seit 2000 Einbezug von UK in die sprachtherapeutische Versorgung. 2014 -2017 fachliche Leitung eines Drittmittelprojektes zur Implementierung von UK in den Caritas Wohn- und Werkstätten Niederrhein (CWWN). 

Seit Mai 2017 fachliche Leitung im Zentrum für Sprachtherapie Moers.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Arbeitsschwerpunkte

  • (Sprach-) spezifische Diagnostik bei  Menschen mit (Mehrfach-)Behinderung 
  • Sprachtherapeutische Versorgung und Einsatz von UK bei Menschen mit fortschreitenden Erkrankungen (z.B. ALS/ MS) sowie bei  erworbenen Kommunikationsstörungen nach Schlaganfall/ SHT 
  • UK-Versorgung von erwachsenen Menschen mit geistiger und/ oder (Mehrfach-)Behinderung
  • UK-Versorgung von Kindern im Vorschulalter
  • Systemisch-lösungsorientierte Beraterin

Was fasziniert mich an UK? (UK-Motto)

  • Die große Individualität in der UK-Versorgung, die mich als Beraterin und Therapeutin immer wieder mein eigenes Tun und Wissen überdenken lässt
  • Die Erweiterung des sprachtherapeutischen Blicks von einer rein funktionsorientierten Versorgung hin zur Erweiterung der individuellen Teilhabe am Alltag durch Unterstützte Kommunikation
  • UK braucht ein System – Die Faszination an der Systemarbeit und die Überzeugung, dass UK nur Alltag gelingt, wenn das gesamte System dahintersteht

Veröffentlichungen zum Thema Unterstützte Kommunikation:

 

Giel, B./ Richter, A. (2002): Unterstützte Kommunikation – Ein vernachlässigtes Thema in

der neurologischen Rehabilitation von Erwachsenen. In: Kolberg, T,/ Otto, K./ Wahn,

C. (Hrsg.): Phänomen Sprache. Laut- und Schriftsprachstörungen unter veränderten

Kommunikationsbedingungen. Kongressbericht. Würzburg: edition von freisleben

 

Giel, B./Liehs, A. (2006): Ich kann sprechen mit Händen, Mund und Augen. In: Bahr, R./Iven,

C. (Hrsg.): Sprache, Emotion, Bewusstheit. Beiträge zur  Sprachtherapie in Schule,

Praxis und Klinik. Idstein: Schulz-Kirchner Verlag 371-379

 

Giel, B./Liehs, A./Müller, K. (2006): Unterstützte Kommunikation bei Sprechapraxie in Ver-

bindung mit Aphasie. In: Sprache, Stimme, Gehör 30, 119-124

 

Giel, B./ Liehs, A. (2010): Unterstützte Kommunikation als Bestandteil von Sprachtherapie.

In: isaac’s Zeitung - Unterstützte Kommunikation (2/2010). Karlsruhe: Von Loeper

Literaturverlag, 7-11

 

Giel, B./ Liehs, A. (2010): Unterstützte Kommunikation in der Sprachtherapie bei Menschen      mit                       progredienten Erkrankungen. ICF-orientiertes Vorgehen ma Beispiel von Menschen mit                           fortschreitenden Dysarthrien/ Dysarthrophonien. In: Forum Logopädie 6, 14-19

 

Giel, B./ Liehs, A. (2015): Systemische Organisationsentwicklung in Wohn- und Werkstätten     – ein                       Träger implementiert UK. In: Tagungsband ISAAC Kongress 2015, Dortmund   

 

Liehs, A. (2003): Unterstützte Kommunikation bei zentral erworbenen Kommunikations-

störungen im Erwachsenenalter. Eine qualitativ-quantitative Erhebung des Ver-sorgungsstandes in Deutschland. Inaugural Dissertation Universität zu Köln

 

Liehs, A. (2003): Unterstützte Kommunikation bei Dysarthrien/ Dysarthrophonien im Er-

wachsenenalter. In: Boenisch, J./Bünk, Ch. (Hrsg.): Methoden der Unterstützten

Kommunikation. Karlsruhe: von Loeper Literaturverlag, 222-233

 

Liehs, A./ Giel, B./ Mehlem, J. (2004): Zum Einsatz Unterstützter Kommunikation in

             Deutschland bei zentral bedingten Sprach- und Sprechstörungen. Poster.

            GAB-Tagung, Leipzig (2002)

 

Liehs, A. (2014): Unterstützte Kommunikation in der Sprachtherapie – (Sprach-) spezifische

            Diagnostik bei Kindern mit unzureichender Lautsprache. In: Sallat, St./ Spreer, M./

            Glück, Ch. W. (Hrsg.): Sprache professionell fördern. Idstein: Schulz-Kirchner-Verlag,   283-289

 

Liehs, A./ Marks, D.-K. (2014): (Sprach-) spezifische Diagnostik bei UK-Nutzern – Gewusst

            wie?! In: LOGOS 22, 208-215

 

Liehs, A./ Giel, B./ Mehlem, J.(2004): Zum Einsatz Unterstützter Kommunikation in Deutschland bei                   zentral bedingten Sprach- und Sprechstörungen. Poster. GAB-Tagung Leipzig