Gebärden in Institutionen implementieren


Kooperationspartner: Universität zu Köln

 

Ansprechpartner: Birgit Appelbaum

 

Zeitraum: Dezember 2017 - November 2018

 

Inhalt:

Gebärden im sprachtherapeutischen Setting einzubinden ist die eine Sache, Gebärden darüber hinaus aber auch ins Umfeld zu implementieren eine ganz andere. Beide Bereiche stehen gleichwertig nebeneinander und brauchen organisatorische wie  inhaltliche Absprachen, um im Miteinander für die betreffenden Personen effektiv und effizient  zu wirken. Daher soll ein Konzept erstellt werden, welches nötige Rahmenbedingungen beleuchtet und u.a. entsprechend konzipierte Schulungen für und in den beteiligten Institutionen erprobt.

 

Veröffentlichungen:

  • Appelbaum, B./ Schäfer, K.  Braun, U. (2017): Gebärden in der Unterstützten Kommunikation (UK) - eine Bestandsaufnahme und mögliche Perspektiven für die Forschung. In: uk & forschung, 4 – 17 

  • Appelbaum, B. (2017): Kinder mit Gebärden ins Gespräch bringen – und wie?

    Gebärden und ihre Umsetzung in den (kindlichen) Alltag. Vortrag und Workshop zum 22. ÖGS-Kongress vom 19. – 21. Oktober 2017 in Bad Ischl (Österreich). In: Paier, A. (Hrsg.): Lebensmittel Sprache – spezifische Sprach- Kommunikations- und Interaktionsförderung im Spannungsfeld Interdisziplinarität. Wien: Lernen mit Pfiff, 35 – 48

  • Appelbaum, B. (2017): Frühe Sprachentwicklung unter besonderer Berücksichtigung von Gesten und Gebärden und Auswirkungen auf die Diagnostik. In: isaac – Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation (Hrsg.): Handbuch der Unterstützten Kommunikation. 13. Nachlief., 1. Aufl., Karlsruhe, 02.043.001 –02.048.001

  • Appelbaum, B./ Hellrung, U. (2016): „Ich kann das!“ „Das kann ich!“ - Förderung der Grammatikentwicklung mit unterstützten Kommunikationsformen. In: Unterstützte Kommunikation 4/2016, 39 – 45

  • Appelbaum, B. (2016): Gebärden in der Sprach- und Kommunikationsförderung. Idstein: Schulz-Kirchner


Gebärden in der Sprach- und Kommunikationsförderung


Kooperationspartner: Verlag Schulz-Kirchner, Idstein

 

Ansprechpartner: Birgit Appelbaum

 

Zeitraum: Mai 2015 – Oktober 2016 (abgeschlossen) 

  

Veröffentlichungen:

  • Appelbaum, B. (2016):

    Gebärden in der Sprach- und Kommunikationsförderung. Idstein: Schulz-Kirchner

    (https://www.schulz-kirchner.de/buecher/logopaedie/reihe-vario-wissen/gebaerden-in-der-sprach-und-kommunikationsfoerderung-buch.html)