FachtherapeutIn UK (Sprachtherapie / Logopädie)


Die Forschung rund um das Thema UK hat in den letzten zwanzig Jahren eine Vielfalt an Erkenntnissen, Methoden und Techniken hervorgebracht, die heute vielen Menschen ohne Lautsprache eine gelingende Kommunikation ermöglicht. Betroffene, Eltern und Angehörige suchen jedoch in Deutschland häufig erfolglos nach umfangreich weiterqualifizierten Sprachtherapeuten/Logopäden. Immer wieder werden UK-Fehlversorgungen beobachtet, die aufgrund einseitigem Wissen in stets positiver Absicht entstanden sind

 

Ab dem 29. Juni 2018 bietet PROLOG in Kooperation mit dem ZUK Moers ganz neu die Weiterqualifizierung zur FachtherapeutIn Unterstützte Kommunikation an. Mit dieser umfangreichen Weiterbildung möchten wir LogopädInnen, SprachtherapeutInnen und SonderpädagogInnen mit dem Schwerpunkt Sprache befähigen, Kinder, Jugendliche und Erwachsene ohne ausreichende Lautsprache auf dem Weg zu einer erfolgreichen Kommunikation zu unterstützen.

 

Aufbauend auf Ihrem vorhandenen sprachtherapeutischen Wissen erlernen Sie in acht Modulen alles, um eine differenzierte Diagnostik durchführen und eine Intervention mit alternativen und unterstützten Kommunikationsformen wie Gebärden, grafischen Symbolen und elektronischen Kommunikationshilfen planen zu können. 

 

Teil der Weiterbildung ist ein fünfteiliger Gebärdenkurs, in dem Sie einen Grundwortschatz an Gebärden, sowie Umsetzungsmöglichkeiten für die Therapie und Förderung lernen.

 

In einem weiteren Schwerpunkt werden Beratungskompetenzen vermittelt, die dabei helfen sollen, dass (unterstützte) Kommunikation möglichst häufig im Alltag der betroffenen Menschen gelingt.

Unabhängig davon, ob Sie sich diesen neuen Schwerpunkt für die Arbeit in der Praxis, in Frühförderung, Kita, Schule, Wohneinrichtungen oder Krankenhaus erarbeiten, werden Sie viele konkrete und praktische Beispiele kennenlernen. 

 

In den einzelnen Modulen werden folgende Inhalte vermittelt: 

  • aktueller Forschungsstand zum Thema UK
  • Vorstellung und praktisches Erproben der verschiedenen körpereigenen, elektronischen und nicht-elektronischen alternativen Kommunikationsformen
  • Diagnostik bei Menschen ohne ausreichende Lautsprache
  • Systemisch-lösungsorientierte Beratung und Runde Tische
  • Logopädie & UK in kleinen und großen Systemen
  • Hospitation, Intervision, Transferwerkstatt und ein Abschlussprojekt runden die Weiterbildung zur FachtherapeutIn ab

Weitere Informationen wie Konzept, Terminplanung und ein Anmeldeformular finden Sie unter:

https://www.prolog-shop.de/fort-weiterbildung/weiterbildungen/weiterbildung-uk